Hauptversammlung 2021



Hauptversammlung 2021


Zum 14. Mal trafen sich am 21. August 2021 Mitglieder und Interessierte zur Jahreshauptversammlung, dieses Mal im Gasthaus "Sonne" in 72510 Stetten akM.
Die Versammlung wurde termingerecht einberufen. 1 Woche nach Versenden der Einladung wurde der angekündigte Versammlungsort "Haus Heuberg" vom Besitzer des Lokals abgesagt.
Anwesend waren 33 Personen, davon 29 Mitglieder.
Die Veranstaltung fand unter der gültigen Coronaverordnung vom 15.8.2021 Baden-Württemberg statt. Es wurde geprüft, ob alle Anwesenden geimpft oder genesen sind. Es gab keine Beanstandungen. Auf der Teilnehmerliste sind alle notwendigen Daten dokumentiert.
Roland Schindler, der 1. Vorsitzende, begrüßte alle Mitglieder und Gäste, besonders Bürgermeister Maik Lehn (Stetten akM), und von der Presse Susanne Grimm. Die Versammlung ist laut Satzung beschlussfähig. Es bestanden keine Einwände zur Tagesordnung.
Ilona Stiebitz, 2. Vorsitzende, konnte wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen.
Ein ganz herzliches Dankeschön ging an alle Spender und Gönner des Vereins, neben den vielen Helfern und Freunden. Genau wegen diesen Menschen entwickelt sich das Projekt Stück um Stück weiter.
Die Protokollführung übernahm Sven Engel.
Ein herzliches Dankeschön an die Betreiber des Gasthof Sonne in Stetten akM, Monika und Georg Löffler nebst Team, die dem Verein recht kurzfristig das Lokal zur Verfügung gestellt haben.


Hier ein Einblick in die Versammlung:





Die wichtigsten Inhalte des Rechenschaftsberichts

Im Jahr 2020 fand nur 1 Reise nach Gambia statt, gestartet wurde am 9. März. Dabei waren Cornelia und Dr. Christian Schwarzenberg, Gudrun und Roland. Der Halbjahresbedarf an Insulin war dabei, und wurde gleich am nächsten Tag in die Pakala-Klinik gebracht.
Details des Protokolls, bitte noch ein paar Tage Geduld, könnt ihr hier nachlesen - oder ihr schaut die Präsentation an.
Ein Treffen im Hotel Bakotu mit 6 Diabetikern fand statt, Anlass: tragen eines CGM (kontinuierliche Blutzuckermessung) für 14 Tage, und im Edward Francis Small Teaching Hospital wurde am Donnerstag in der Diabetesambulanz bei 9 Diabetikern der Langzeitzuckermessung.
Am Freitag wurden Isatou Jallow und Ousman Ceesay ins Bakou-Hotel eingeladen. Thema: Diabetesarbeit - unter anderem wurden die Karteikarten, die von allen Typ1ern vorhanden sind, aktualisiert.
Da in Deutschland die Coronazahlen anstiegen, hat sich die Reisegruppe beim Auswärtigen Amt für die Rückholaktion der Bundesregierung registriert.
Am Sonntag, 21. März, musste die Rückreise mitten in der Nacht angetreten werden. Er schilderte die angespannte Situation vor Ort am Flughafen und die Abwicklung der Rückholaktion. Nach einem 6-stündigen Flug landete die Reisegruppe wohlbehalten in Frankfurt am Main.
Im April 2020 verstarben Lamin Dibba und Ndey Fatou Bah, im August Aisha Ann.
Derzeit hat die "Diabetes-Gambia-Familie" 92 Typ 1er, die der Verein kennt.
Roland stellte anschließend die elektronische Karteikarte vor. Mitglied Sven Engel, hat dazu eine Vorlage erarbeitet. Sie wurde mittlerweile umgesetzt, um einen einfachen Zugriff auf die Kartei mit allen Diabetikern mit allen Daten ermöglichen soll. Die fortlaufenden Kontrollen der Messwerte, Gesundheitsdaten, Insulindosen, Kontaktdaten, neben Geburtstag und Diagnosejahr etc. und den Aktivitäten von Isatou und Ousman sind dokumentiert. Leider ist es den Beiden noch nicht gelungen, sich in diese Onlinekartei einzuwählen.
Ab dem 15. September werden von der WhatsApp-Gruppe (55 Personen!) gemessene Blutzuckerwerte an Gudrun und Roland geschickt, bis zum heutigen Tag. Die Werte werden kommentiert und Fragen werden beantwortet. Ziel: gute Stoffwechseleinstellung.
Am 16. September bringt Dr. Georg Bouché (Honorarkonsul für Gambia) das halbjährliche Insulin nach Gambia zu Dr. Gaye. Es war fast eine Abenteuerreise.
Vom 20.11. bis zum 5.12. werden die üblichen Labormessungen bei 60 Typ1ern im "Gudrun Medical Lab" durchgeführt.
Ab Mitte Dezember wurde vom Verein eine Lebensmittelaktion (Dezember 2020 – Februar 2021) organisiert.
Gudrun hat über WhatsApp hier in Deutschland viele Menschen erreicht, die für diese Aktion gespendet haben. Die Aktion war ein voller Erfolg. Insgesamt gingen Spenden im Wert von 4570 € ein. In Summe konnten 80 Pakete durch unseren Taxifahrer Abou ausgeliefert werden. Pro Tag konnten ca. 3 bis 4 Familien mit den Paketen versorgt werden. Die Mitglieder befürworten eine erneute Durchführung dieser Lebensmittelaktion.

Coronapandemie: Stand 30.7.2020: 326, Stand 31.7.2021: 7962,
Stand 8.8.: 8603; Stand 20.8.: 9318, Inzidenz ca. 450, Corona-Risikogebiet
Für die Einreise derzeit ein PCR-Test notwendig – kein Schnelltest!
Die Pakala-Klinik war im Juni 2020 geschlossen, praktisch alle dort, auch Dr. Gaye, hatten Corona.




Im Anschluss stellte der Kassierer Sebastian Kaiser den Kassenbericht 2020 vor. Es gab keine weiteren Diskussionen. Gudrun berichtete über die Kassenprüfung am 10. Juli 2021, alle Belege wurden geprüft, alles war sauber geordnet. Es gab keine Beanstandungen.





Bürgermeister Lehn hat die Entlastung des Vorstands übernommen. Bei zwei Enthaltungen wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Er würdigte die Arbeit des Vereins und erwähnte die hervorragende Arbeit unter den schweren Bedingungen. Laut Bürgermeister genießt das Projekt große Anerkennung in Stetten und Umgebung, er betonte die tolle Arbeit von Roland und Gudrun und dem gesamten Team.







Da keine Anträge eingegangen sind, und beim Tagesordnungspunkt "Sonstiges" keine Wortmeldungen kamen, konnte Roland Schindler um 20.45 Uhr die Versammlung schließen.
Das gemalte Bild stammt übrigens von Sait Dem, einem der Typ1er in The Gambia!




nach oben


(C) 2010 / 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken